Soziale Gruppen

Ein großer Teil der Kinder verbringt mehr Zeit in der Schule. Deswegen müssen Ganztagsschulen zunehmend Aufgaben übernehmen, die über die reine Wissensvermittlung weit hinausgehen.

Mit dem Ausbau der Ganztagsschulen geht es um die Verbesserungen der Bedingungen des Aufwachsens und Lernens von Kindern und Jugendlichen. Die Kinder- und Jugendhilfe verfolgt dieses Ziel gemeinsam mit den Ganztagsschulen und trägt mit ihren vielfältigen Angeboten zur Förderung der Lernbereitschaft bei.  Die Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe bietet Heranwachsenden neue Perspektiven und trägt dazu bei, dass schulisches Handeln an den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet wird. Die kompensatorischen Leistungen der Jugendhilfe stellen damit eine wesentliche Ressource für Ganztagsschulen dar.

Aufgabe und Ziel der sozialen Gruppenarbeit

In Abstimmung mit dem Jugendamt des Main-Taunus-Kreises betreibt die DGT gGmbH an zwei Grundschulen die Soziale Gruppenarbeit. Aufgabenstellung der sozialen Gruppenarbeit ist die Förderung von Kindern mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten im sozialen, emotionalen, kognitiven und/oder lebenspraktischen Bereich. Ziel der sozialen Gruppe ist die Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen von Grundschülern..